Brexit, actually – „Tatsächlich Liebe“ auf Boris Johnson Art

Brexit, actually - Boris Johnson Love Actually Meme

Großbritannien und der ewige Brexit – „Get Brexit done.“

Über den Brexit, der uns seit nun mehr als 6 Jahren beschäftigt, mag jeder etwas anderes denken. Gerüchten zufolge denken ca. 50 Prozent der Briten, es sei eine gute Idee, aus der EU auszutreten und ca. 50 Prozent denken überraschenderweise das Gegenteil. (Grundsätzlich könnte man meinen, dass wir in einer Gemeinschaft stärker sind, denn als alleine, dementsprechend wäre „Get Brexit out of our minds.“ vielleicht passender…)

Boris Johnson, amtierender Premierminister des Vereinigten Königreiches,will den Brexit durchziehen, komme, was wolle („Get Brexit done.“). Aus diesem Grund hat er Neuwahlen für den 12. Dezember ausgerufen, die letztendlich eine Abstimmung der Briten nicht nur für oder gegen die Labour Party von Jeremy Corbyn oder die Conservative Party von eben Boris Johnson sind, sondern vor allem für oder gegen den Brexit.

Wahlwerbung einmal anders

Kurz vor dem Wahldatum hat Johnson nun auf seinem Twitter-Kanal seine Version der bekannten Liebesszene aus dem Film „Tatsächlich Liebe“ (englischer Originaltitel: „Love, actually“) veröffentlicht, um für sein Vorhaben zu werben. Und unabhängig davon, ob Boris Johnson einem sympathisch ist oder ob jemand für oder gegen den Brexit ist, eins muss Johnson und seinem Team zugestanden werden: Der Spot ist wirklich gut gemacht und hat inzwischen bereits knapp 25.000 Likes auf Twitter und wurde 1,7 Millionen angeschaut (Stand: 10.10.2019).

Die Donald Trump & Boris Johnson Version von „Love, actually“

Die Idee von Johnsons Team, „Love, actually“ als Vorbild zu nehmen, scheint hingegen nicht ganz neu. Twitter-Nutzer Mike Galsworthy weist in den Kommentaren unter Johnsons Post darauf hin, dass die gemeinnützige und sozial tätige Organisation Avaaz bereits zuvor eine ähnliche Version veröffentlicht hat. Hauptdarsteller in ihrem Video sind, man ahnt es: Donald Trump und Boris Johnson.

Memes zu Boris Johnson Love Actually gibt es auch schon

Die Memes zu Boris Johnsons Version ließen nicht lange auf sich warten. Eine kleine Auswahl haben wir hier für euch zusammengetragen. Bereits Ende November hatte Dr. Rosena Allin-Khan, ihres Zeichens Abgeordnete für die Labour-Partei, ihre Version der Filmszene bei Twitter veröffentlicht.

Und auch Schauspieler Hugh Grant, der im Originalfilm eine der Hauptrollen innehatte, äußerte sich im BBC Radio 4 Interview zu dem Thema.

Tags:
Hinterlasse einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen