James-Bond-Titelsong No Time To Die von Billie Eilish (Musikvideo)

  • HKB
  • Serienfilme
  • James-Bond-Titelsong No Time To Die von Billie Eilish (Musikvideo)

Song zum 25. James-Bond-Film Keine Zeit zu sterben veröffentlicht

Am heutigen 14. Februar wurde endlich der neue Titelsong für den kommenden James-Bond-Film Keine Zeit zu sterben veröffentlicht. Der Filmstart des 25. Teil der populären Agentenfilmreihe ist in Deutschland zwar erst am 02. April 2020 25. November 2020, doch schon jetzt wurde der Song No Time To Die veröffentlicht.

Dieser wurde von der erst 18-jährigen Billie Eilish und ihrem Bruder Finneas geschrieben und komponiert. Auch Hans Zimmer wirkte an dem Song mit. Der deutsche Komponist ist für die Musik des Filmes zuständig. Entgegen anderer weitaus Pop lastiger klingender Lieder der Sängerin, hört sich No Time To Die wie ein waschechter James-Bond-Song an: Ruhig und langsam, klassisch und – vermutlich – thematisch den Inhalt des neuesten Bond-Filmes aufgreifend. Das offizielle Musikvideo zum Billie-Eilish-Song findet ihr oben eingebettet.

Wer den Trailer zum neuesten Bond-Film mit Daniel Craig noch nicht kennen sollte, kann diesen hier ansehen.

Billie Eilish das Pop-Wunder aus Los Angeles

Die Sängerin und Songwriterin Billie Eilish stammt aus einer Musikerfamilie und begann angeblich bereits im Alter von 11 Jahren damit, Songs zu schreiben. Ihre Lieder sind eine Mischung aus Pop, Trap, Alternative und Rock, weshalb der neue James-Bond-Titelsong nun auch ungewöhnlich anders klingt im Vergleich zu bisherigen Stücken.

Ihr bekanntestes Stück bisher ist Bad Guy aus dem Jahre 2019. Mit diesem erreichte Sie in den USA Platz 1 der Charts und war in vielen weiteren Ländern in den Top-10. Für ihr dazugehöriges erstes Album When We All Fall Asleep, Where Do We Go? erhielt sie bei den Grammys 2020 den Preis als Album des Jahres. Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung sang Eilish außerdem den In-Memorium-Teil, bei dem an verstorbene Hollywood-Größen des letzten Jahres gedacht wurde. Dort präsentierte sie ihre Version des Beatles-Klassikers Yesterday.

Ein ungewöhnlicher Bond-Song oder eher eine ungewöhnliche Künstlerwahl

Bisher waren Bond-Songs in der Regel immer etwas pompös-tragisch in ihrem Sound. Sie wurden von Popgrößen geschrieben und performt, die bereits auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angelangt waren. Sie brachten die Erfahrung und Weitsicht mit, den ein klassischer 007-Song benötigte.

Bisherige Sängerinnen und Sänger waren unter anderem Shirley Bassey, Tina Turner, A-Ha, Adele, Madonna, Sheryl Crow, Louis Armstrong, Tom Jones und Paul McCartney. Das für den letzten Daniel Craig Bond-Film nun die erst seit kurzem bekannte und sehr junge Billie Eilish engagiert worden ist, ist sowohl ungewöhnlich als auch mutig.

Tags:
Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen